Ayurvedischer Detox-Tee

Wenn dein Magen übervoll ist und du dich einfach nicht mehr wohl fühlst, habe ich einen sehr einfachen Tipp für dich: Trinke eine Kanne von diesem ayurvedischen Detox-Tee in kleinen Portionen und du fühlst dich gleich leichter. Fenchel, Koriander und Kreuzkümmel sind die Zutaten, die du bestimmt im Küchenschrank hast. Wie du aus diesen Gewürzen in wenigen Minuten einen wohlschmeckenden Wohlfühl-Tee zauberst, erfährst du im nachfolgenden Rezept.


Zutaten für 1 Person

½ TL Fenchelsamen
½ TL Koriandersamen
½ TL Kreuzkümmel
¾  Liter Wasser

  

Zubereitung

Die Gewürzsamen zusammen in einem Mörser grob mörsern.
Das Wasser in einem Topf zusammen mit den Gewürzen zum Kochen bringen und kurz eine oder zwei Minuten kochen lassen. Dann zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen.
Jetzt den Tee abseihen und schluckweise möglichst heiß trinken.

 

Detox-Tee-Kur

Möchtest du einmal etwas mehr für dich tun und deinen Stoffwechsel aktivieren? Vielleicht ist deine Verdauung etwas träge und soll besser werden. Oder du möchtest alten Ballast, im Ayurveday sagen wir dazu „Ama”, reduzieren.  Dann kannst du diesen Detox-Tee auch über einen längeren Zeitraum trinken, zum Beispiel  für sechs bis acht Wochen. Die Trinkmenge kannst du bis zur zweifachen Menge, also 1,5 Liter, erhöhen. Teste, was für dich richtig ist. Ich empfehle, den Tee in kleinen Gläsern (siehe Foto) oder Tassen alle halbe Stunde zu trinken. Die meiste Flüssigkeit sollte vor dem Mittagessen getrunken werden. Am Nachmittag eher weniger.

Für eine Tee-Kur ist es ratsam, die Gewürze gleich in einer größeren Menge (zum Beispiel 3 TL von jedem Gewürz) vorzubereiten. Du kannst die Mischung in einem Glas oder einer Dose aufbewahren. Vor der Zubereitung nimmst du einfach die entsprechende Menge und mörserst sie frisch.
Wenn du mehr Aroma möchtest, kannst du die Gewürze vor der Aufbewahrung bzw. dem Mörsern in einer beschichteten Pfanne kurz ohne Fett anrösten. So schmeckt der Tee noch aromatischer.

 

Warum Mörsern wichtig ist?

Wie beim Apfel, der die meisten Mineralstoffe gleich unter der Schale hat, so befinden sich auch bei den Gewürzen die Wirkstoffe hauptsächlich in den Samenschalen. Bricht  man die Schalen beim Mörsern auf, können sich die ätherischen Öle besser entfalten. Gemörsert hast du also mehr Effizienz im Glas, als wenn du die Samen einfach nur ganz überbrühst. Wenn es aber schnell gehen soll, dann sind ganze Gewürzkörner auch okay. Und Überbrühen natürlich auch.

 

Das Trio wirkt

Die Dreier-Mischung aus Fenchel, Koriander und Kreuzkümmel regt nicht nur den Stoffwechsel an, es lindert auch Entzündungen im Körper und regt die Lymphe, unser Entschlackungssystem, an. Der Tee hilft also auch beim Abnehmen. Warum diese Mischung? Fenchel, Koriander und Kreuzkümmel harmonieren wunderbar und balancieren unsere Doshas.  Zudem haben alle drei eine entblähende Wirkung und regen die Verdauung sanft an.
Wer die Wirkung verstärken möchte, kann frischen Ingwer oder Ajowan zugeben. Dies sollte allerdings möglichst nach Absprache in einem Ernährungscoaching umgesetzt werden.

Ein weiteres Stoffwechsel-Getränk ist das ayurvedisches Ingwerwasser. Dieses regt nicht nur deinen Stoffwechsel an, sondern stärkt auch deine Immunkraft. Das Rezept findest hier auf meinem Blog.

Hast du bereits Erfahrungen mit einer Tee-Kur gemacht?
Dann freue ich mich über deine Kommentare.

Liebe Grüße
Maria

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner