Wirsing-Eintopf mit weißen Bohnen

 Wirsing-Eintopf_72_logo

Wenn es draußen eisig-kaltist, sehnen wir uns nach deftigen, wärmenden Speisen. Dieser Wirsing-Eintopf mit Bohnen ist einer meiner Lieblingseintöpfe in der kalten Jahreszeit. Ich habe das alte Familienrezept ayurvedisch umgeschrieben und koche es eigentlich nur noch so.

Zutaten

70 g       weiße Bohnen getrocknet
3            Kartoffeln
2            Karotten
1            Petersilienwurzel
1            kleiner Kopf Wirsing
1            Stange Lauch
1            Zwiebel
1            Knoblauchzehe
2 EL     Ghee
2            Lorbeerblätter
½ TL    Muskatnuss gerieben
½ TL    Fenchelsamen gemörsert
½ TL    Kreuzkümmel gemörsert
½ TL    Bockshornkleesamen gemahlen
1 TL       Majoran gehackt (frisch oder getrocknet)
1 Pr       Asafoetida
Salz
schwarzer Pfeffer
750 ml (Ingwer-)Wasser

Zubereitung

Weiße Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag ca. 45 Minuten kochen bis sie fast ganz weich sind. Dann in ein Sieb geben und mit Wasser abbrausen.

Kartoffeln waschen, schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Karotten und Petersilienwurzel waschen, evtl. schälen und 1 cm große Würfel schneiden. Wirsing vierteln und Strunk entfernen. In 1 cm breite Streifen schneiden. Lauch halbieren waschen und in 1 cm breite Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.

Ghee in einem Topf erhitzen. Lorbeerblätter, Fenchelsamen und Kreuzkümmel kurz anrösten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und ebenfalls mit anrösten. Dann das klein geschnittene Gemüse, die Bohnen sowie den Bockshornkleesamen, Asafoetida, Pfeffer, Majoran und Muskatnuss zugeben, kurz andünsten und dann mit Ingwerwasser aufgießen. Zugedeckt solange köcheln lassen bis die Karotten weich sind. Zum Schluss mit Salz abschmecken.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Deftiges für die Kapha-Zeit

Nach Ayurveda beginnt jetzt die Kapha-Zeit. In dieser Zeit verträgt der Körper deftige Speisen und kann sie auch besser verwerten als in der restlichen Jahreszeit.
Natürlich ist diese Theorie für unsere Lebensweise nur bedingt übertragbar, da wir zum Großteil in Büros arbeiten. Fehlende Bewegung bei warme Raumtemperaturen sind keine gute Basis für sehr fette und schwere Speisen. Dieser Eintopf ist rein vegetarisch und  gut verdaubar. Wichtig ist, dass Sie die weißen Bohnen gut einweichen (Einweichwasser immer wegschütten!) und ausreichend lange kochen lassen. Gehen Sie bitte bei Hülsenfrüchten nie nach Kochangaben! Jede Bohne ist anders. Größe und Sorte bestimmen die Kochzeit. Entblähende Gewürze wie Fenchel, Kreuzkümmel, Lorbeer und Asafoetida senken Vata und sorgen für ein angenehmes Bauchgefühl nach dem Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.